29/03/2013—Aktuelles

Architektur der Motorkraft.

Man kann sich natürlich zuallererst fragen, was Motorräder in einer Architekturzeitschrift zu suchen haben. Genau wie in der Architektur ist auch bei Motorrädern das Konzept das Entscheidende.
Man kann aber auch kurz nachdenken und zu dem Ergebnis kommen, dass es zumindest zwischen einigen prominenten Vertretern der Architektur und unseren Ehinger Krafträder auch gewisse philosophische Übereinstimmungen gibt: Klarheit der Linien wäre ein Stichwort. Reduktion auf’s Wesentliche. Optimale (Hub-)Raumnutzung. Damit wäre auch schon in etwa erklärt, warum wir unsere Maschinen Krafträder nennen: weil sie nicht verspielt verhüllen, sondern stolz zeigen, was in unseren Augen ein Motorrad ausmacht: Ein Konzept, zwei Räder, ein Motor. Ok, noch Sitz und Lenker, um das zu genießen, wofür Motorräder gemacht sind: Fahren. Und das ist der erfrischende Unterschied zur Architektur.